Baunscheidtieren

Das Baunscheidtieren regt die Stoffwechseltätigkeit und Organfunktionen an, aktiviert das Immunsystem und stimuliert das Hormonsystem.

Zur Behandlung wird ein Apparat, der mit feinen Nadeln versehen ist, über mehrere Hautpartien gerollt. Die Nadeln dringen ein bis zwei Millimeter tief in die Haut ein. Die dabei entstehenden Wunden werden mit hautreizenden Salben oder Ölen bestrichen.
Der so erzeugte künstliche Hautausschlag bewirkt dass schädliche Stoffe aus dem Körper abgeleitet werden.

Anwendungsgebiete:

  • Schmerzzustände bei Gicht
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Muskuläre Verspannungen
  • Allgemeine Infektanfälligkeit
  • Reizmagen
  • Reizdarm
  • Harnwegsinfekte
  • Hormonelle Störungen