Blutegelbehandlung

BlutegelDie Behandlung mit Blutegeln ist eine Jahrtausendalte Heilmethode. (Siehe auch www.blutegel.de)
Es wurde festgestellt, dass die vom Blutegel beim Biss abgesonderten Flüssigkeiten gerinnungshemmend, lymphstrombeschleunigend, antithrombotisch, immunisierend und gefäßkrampflösend wirken.

 


Blutegel1

Verlauf einer Blutegelbehandlung:

  1. die Blutegel werden angesetzt
  2. wenn sie vollgesaugt sind fallen sie von alleine ab
  3. der Blutfluss beginnt
  4. dann wird ein saugfähiger Verband angelegt
  5. die Nachblutung dauert bis zu 24 Stunden und sie ist Therapeutisch erwünscht
  6. danach sollte eine Kontrolle erfolgen und ein Pflaster die Stelle noch ein paar Tage schützen
  7. während der nächsten 3 Tage sollte man auch nicht duschen

 

Anwendungsgebiete:

  • Schulterimpingment
  • Krampfadern
  • Rheuma und Arthrose, Arthritis
  • Thrombosen
  • Bluterguss, Quetschungen, Prellungen
  • Muskelfaserrisse
  • Venenentzündungblutegel s
  • Abszesse, Furunkel
  • Tinnitus
  • Spannungskopfschmerzen
  • Myogelosen
  • Muskuläre Verspannungen
  • Rückenschmerzen