Moxa / Moxibustion

Die Moxibustion ist eine spezielle Form der Akupunktur, die in China vorwiegend als Begleittherapie eingesetzt wird. Die Moxibustion gilt als wirksame Reiztherapie.

67 13x18 72

 

Moxazigarren:

Hier entzündet der Behandler eine Zigarre und nähert sich mit ihr den Akupunkten bis der Patient ein deutliches Hitzegefühl spürt. Dann zieht er sie wieder kurz zurück und nähert sich erneut, so oft bis der Hautpunkt deutlich gerötet ist.

 

 

Beifußkegeln:Moxa 32

Hier legt der Behandler Ingwerscheiben auf die Akupunkte und setzt kleine Beifußkegel darauf, die er entzündet; sie brennen langsam ab.

Verspürt der Patient ein Hitzegefühl im Akupunkturpunkt und ist die Haut deutlich errötet, schiebt der Behandler die Kegel zum nächsten Punkt.

Anwendungsgebiete:

  • Schmerzen
  • Chronische Erkrankungen
  • Energiemangel
  • Verspannungen
  • Akute Erschöpfungszustände