Krankengymnastik / Physiotherapie

Mit der Krankengymnastik werden medizinische Probleme konkret angegangen und behandelt. Schwerpunktmäßig wird sie bei Erkrankungen des gesamten Organismus eingesetzt.

Bei der Krankengymnastik werden passive und aktive Bewegungsübungen angewandt.
Die Physiotherapie umfasst verschiedene Verfahren die bei den entsprechenden Krankheitsbildern angewendet werden:Krankengymnastik

  • Krankengymnastik
  • Bobaththerapie bei neurologischen Erkrankungen
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Ausdauertraining
  • Dehnungen, Stabilisation, Mobilisation
  • Manuelle Therapie
  • Kälte-/ Wärmebehandlungen
  • Traktion

Anwendungsgebiete sind:

  • Schmerzhafte Gelenkerkrankungen
  • Arthrosen, Erkrankungen der Wirbelsäule, Osteoporose
  • Überlastung von Muskeln und Sehnen, Muskelschwäche
  • Frakturen
  • Haltungsschäden
  • Lähmungen
  • Erkrankungen des Zentralnervensystems
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Durchblutungsstörungen, PAVK, Venöse Stauungen
  • Diabetes, Gicht
  • Nach Operationen, z. B. Endoprothesen (TEP), Unfällen, Lymphödemen

Nur für Selbstzahler, Beihilfe - und Privatpatienten