Qi

     "Erst in ihrer Vereinigung und Verwandlung bilden sie ein Ganzes."

Jede Fixierung auf eine Seite oder die Störung des Zusammenspiels läßt die andere Seite leiden und krank werden.
Kern der chinesischen Lebensführung ist somit in allem die goldene Mitte zu finden

ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Yin und  Yang

 

Um dieses Gleichgewicht zu bekommen wird Energie – Qi benötigt
Qi hat keine Substanz,ist unsichtbar und formlos.
Es läßt sich nur spüren oder fühlen.
Qi durchdringt alles und manifestiert sich in verschiedenen Formen.
Qi durchdringt den ganzen Körper eines Wesens auf miteinander verbundenen Bahnen den" Meridianen" .
Das Himmlische Qi (Zong Qi) erhält er über den Sauerstoff, Strahlung und Klimatische Einflüsse
Das Irdische Qi (Ying Qi) über die Nahrung.
Das Abwehr Qi (Wie Qi ) umhüllt den Körper wie ein Schutzschild um schädigende Einflüsse (Viren ,Bakterien etc.) fern zu halten.
Das angeborene Qi (Yuan Qi ) ist sein Vermögen auf Einflüsse zu reagieren .

Die Darstellung von Qi ist immer mit der Idee von strömen,sich verbreiten und fließen verbunden.

Qi belebt, Qi erwärmt ,verwandelt.
Jedes Organ,jedes Gewebe, jedes Sinnesorgan wird tätig (lebt) durch Qi.
Qi besitzt die Fähigkeit im Körper alles in Bewegung zu versetzen und das freie Fließen von Qi ist die Grundlage für die Gesundheit des Menschen.

Über die Meridianen / Leitbahnen in denen das Qi fließt wird das Qi verteilt.